Etwas stimmt nicht?
Seite 3
Eine Woche ist nun schon vergangen und ich liege noch immer im Krankenhaus. Yuimi geht Tagsüber immer zur Uni und kommt gleich danach wieder zu mir. Jeden Tag bisher. Ich weiß noch immer nicht was passiert ist. Gestern meinte der Arzt noch. „Ja so wie es Aussieht, darfst du Morgen Nachmittag nach der letzten Transfusion gehen.“ Ich packe gerade mein Zeug zusammen. Yui sollte auch bald da sein. Ich frag mich was da damals passiert ist, dass ich so viel Blut verloren habe. Wunden die dafür sprechen hab ich keine, außer eben diese Mückenstiche am Nacken. Das kann es aber nicht sein das Mücken so viel Blut saugen. Fragend betrachte ich im Spiegel erneut die Stelle am Nacken. Sie sind auch schon fast verheilt. Während ich meinen Nacken weiter im Spiegel betrachte kommt Yuimi die Tür des Krankenzimmers rein. „Hey Leonii, schon wieder hast du es dunkel?“ Erschrocken drehe ich mich zu ihr um. „Ich weiß nicht... Das Licht tut mir in den Augen weh.“ Yuimi öffnet die Vorhänge und meint nur. „Du bist noch nicht ganz Fit. Aber du musst dich daran gewöhnen.“ Aus Reflex halte ich mir meinen Arm vor das Gesicht. Das Licht brennt zu sehr in meinen Augen. „Yuimi bitte mach die Vorhänge wieder davor.“ reagiere ich genervt. Doch sie erwiderte nur: „Nein, wie willst du denn nach Hause wenn du nichts sehen kannst.“ In diesen Moment senke ich meinen Arm. Sie hat recht. Ich muss es überwinden. „Ich geh mal auschecken.“ Yuimi nickt. „Geh nur. Ich packe dir den letzten Rest zusammen und warte dann hier.“ Irgendwie fühl ich mich gerade sehr komisch nach dem ich das Zimmer verlassen hab. Mir kommt es so vor als hätte sich einiges verändert. Nicht die Welt oder das Umfeld sondern in mir selbst. Ich suche zuerst die Rezeption auf um zu erfahren wie ich mich ausschreiben kann und meine Papiere bekomme. Für die Uni wegen der Fehlzeit. Die Dame an der Rezeption lächelte. „Natürlich. Ich machs dir gleich fertig. Wie ist dein Name?“ Etwas erleichtert antworte ich ihr auch „Leonii Sakugari ist mein Name. Gestern wurde mir mitgeteilt das ich nach der letzten Transfusion gehen darf.“ Sie verzieht etwas das Gesicht und sieht auf ihren Computer. „Leonii irgendwie sind sie gar nicht mehr im System eingetragen.“ Leicht verwirrt sehe ich sie an. „Keine Sorge das dürfte nur ein Fehler im System sein. Welcher Arzt hat sie betreut?“ Nachdenklich überlege ich nach dem Namen des Arztes. Jedoch fällt mir dadurch nur erst recht auf er hatte kein Namensschild. Genauso wenig sagte er mir seinen Namen. „Komisch er trug gar kein Schild und genannt hat er mir den Namen auch nicht.“ Die Dame überlegt kurz. „Ich weiß was, ich kenne hier jeden Oberarzt und jeden Pfleger. Beschreibe ihn mir.“ Dafür muss ich nicht lange überlegen. „Eher jung und weißes längeres Haar. Sein Gesicht grenzt an Perfektion.“ Leicht entsetzt schaut mich die Dame an. „Meine Gute, wir haben keinen Arzt dieser Art von Aussehen hier.“ Ich bekomme bei diesen Worten ein sehr mulmiges Gefühl. Irgendwas stimmt hier doch nicht. Im nächsten Moment bekomme ich Panik was Yuimi betrifft. Hektisch verbeuge ich mich und fang an zu laufen. Ich muss zu Yuimi.